Österreichische Motorrad-Nachwuchstalente zwischen 10 und 14 Jahren können sich ab sofort für die Premierensaison der FIM MiniGP Austria Series 2022 bewerben.
  • Bewerbungen unter minigpaustria.at gestartet
  • Maximal 25 Fahrer werden für die Saison 2022 zugelassen
  • 5 Rennveranstaltungen mit 10 Rennen in und rund um Österreich
Nähere Informationen finden Sie unter News.
Nach dem Saisonfinale 2021 ist vor der Saison 2022: Das FIM MiniGP World Final feierte vor wenigen Tagen eine fulminante Premiere in Valencia (Spanien) – noch ohne österreichische Beteiligung im Starterfeld. Das ändert sich ab 2022: Die FIM MiniGP Austria Series wird im nächsten Jahr erstmals ausgetragen, die schnellsten Fahrer qualifizieren sich für das Weltfinale 2022 und haben dort die Möglichkeit, sich mit internationalen Motorrad-Nachwuchstalenten vor den Augen der MotoGP-Stars zu messen.

Schnelle Nachwuchstalente auf der Road to MotoGP
Die nationale MiniGP-Meisterschaft ist der erste Schritt auf der Road to MotoGP in Richtung Motorrad-Weltmeisterschaft: Junge Piloten zwischen 10 und 14 Jahren können sich ab sofort unter www.minigpaustria.at bewerben, die Bewerbungsphase läuft bis inklusive 14. Jänner 2022. Über die finale Zulassung aller eingereichten Bewerbungen entscheidet das Organisations-Gremium der FIM MiniGP Austria Series, Nennbestätigungen werden ab 25. Jänner 2022 versendet. Die Premierensaison startet für maximal 25 Fahrer mit einem offiziellen Testtag am Red Bull Ring am 1. Mai 2022, gefolgt von fünf Rennveranstaltungen mit insgesamt zehn Saisonrennen. Der offizielle Rennkalender 2022 wird demnächst veröffentlicht.
FIM MiniGP Austria Series 2022:
Bewerbungsvoraussetzungen Voraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung ist eine österreichische Rennlizenz (zu beantragen über die Austrian Motorsport Federation) oder eine entsprechende Lizenz nationaler Mitglieds-Föderationen der FIM Europe mit gleichem Gültigkeitsbereich. Das Nenngeld für die gesamte Saison beträgt € 900,– pro Teilnehmer und beinhaltet unter anderem einen Einführungslehrgang am Red Bull Ring, fünf Veranstaltungen mit Freien Trainings, Zeittrainings und Rennen, sowie verpflichtende Briefings für alle Rider und das Ohvale Race-Service vor Ort bei jedem Event. Ein entsprechendes Ausrüstungspaket (Ohvale GP-0 160 Minibike, Reifen, Helm, Protektoren etc.) ist zudem für die Teilnahme erforderlich und kann über den Promoter BG Sportpromotion bezogen werden.

Über FIM MiniGP™:
Die FIM MiniGP World Series zielt darauf ab, eine gleichberechtigte Plattform für junge Fahrer weltweit zu schaffen. MiniGP-Wettbewerbe aus der ganzen Welt werden damit vereint und standardisiert, um die Fähigkeiten der jungen Piloten bestmöglich zu fördern und ihre Chancen auf dem Weg in die MotoGP zu verbessern. Ab 2022 gibt es die Minibike-Meisterschaft mit fünf Rennevents auch in Österreich. Partner der FIM MiniGP Austria Series ist die Red Bull Ring Riding Experience. Als Botschafter ist Motorrad-WM-Rennsieger Gustl Auinger mit an Bord. Die Fahrer/innen müssen zwischen 10 und 14 Jahre jung sein und auf gleichen Ohvale GP-0 160-Maschinen antreten. Die Top-2 der FIM MiniGP Austria Series bekommen die Chance, sich beim FIM MiniGP World Final 2022 in Valencia der internationalen Konkurrenz zu stellen. Der Sieger sichert sich einen Platz in einem der Road to MotoGP-Programme. Weitere Infos und Bewerbung auf www.minigpaustria.at.

Fotos: Michael Jurtin und Philip Platzer